Antenne Bergstraße

Normalerweise begutachtet das Personal im Ü-Wagen die Musik, die von außen - aus Konzerthallen - übertragen wird. Für dieses Projekt wurde die Tonregie so umgebaut, dass ein Moderieren daraus möglich ist. Der Tonmeisterplatz wurde für zwei Gäste gestaltet, der Toningenieursplatz für einen Moderator. Der Schnittplatz im Tonträgerraum ist schalldicht abgetrennt und mit einem Intercom verbunden. 

Als getrennter Sprecherraum dient die Kanzel des Ü-Wagens. Mittels Funktechnik konnte auch außerhalb des Wagens moderiert werden. Durch IFB kann der Sendeton zum Moderator für Durchsagen/ Cues unterbrochen werden.